Neue Finanzwege gehen

Pilotprojekt regionale nachhaltige Wirtschaftsförderung

Wir planen weitere Exkursionen in und um Heidelberg. Diese führen zu nachhaltigen Projekten, die für ihre Realisierung oder Erweiterung Gelder benötigen. Die TeilnehmerInnen der Exkursionen sowie begleitender Info-Veranstaltungen erfahren etwas über verschiedene Möglichkeiten, wie sie ihr Geld in Zukunft sinnvoll anlegen können. Jede Exkursion führt zu mehreren Projekten. Zudem erhalten TeilnehmerInnen Basisinformationen über ökologische und soziale Geldanlagen, die über diese Projekte hinausgehen. Regionale nachhaltige Geldanlage, Bildung und sozial-ökologische Wirtschaftsförderung werden auf diese Weise in diesem Pilotprojekt miteinander verbunden.

Markus Duscha Projektstarter

Projektinformationen


Wer wir sind

Dieses Projekt wurde vom "Netzwerk Geld-Kompass Heidelberg" entwickelt. Wir sind ein Zusammenschluss von Initiativen und Einzelpersonen: Im Geld-Kompass wirken u.a. der BUND-Heidelberg, Ökostadt Rhein-Neckar, Starkmacher e.V. und die Werkstatt Ökonomie mit. Wir beschäftigen uns seit Anfang 2016 mit folgenden Fragen: Wie kann ein Finanzsystem aussehen, das idealerweise hauptsächlich in eine nachhaltige Entwicklung investiert? Und welchen Beitrag können wir hier in Heidelberg praktisch leisten? Wir haben u.a. schon Vortragsveranstaltungen hierzu organisiert und eine "Geld-Kompass-Anlageliste" auf der Internetseite Delta21.de veröffentlicht. Das hier vorgeschlagene Projekt baut auf den vorherigen Erfahrungen systematisch auf. Formaler Träger der Veranstaltungen ist Ökostadt Rhein-Neckar e.V.

Wofür wir das Geld benötigen

Finanzen sind ein sehr abstraktes Thema und Geld manchmal ein Tabuthema. Wir möchten deshalb sehr anschaulich und motivierend Menschen ansprechen, um diese Themen greifbarer zu machen. Dafür erstellen wir u.a. einen professionellen Werbetrailer für unser Projekt und die Öffentlichkeitsarbeit für die Exkursionen. Plakate und Flyer mit Hinweisen auf die Veranstaltungstermine werden entworfen, gedruckt und ausgehängt. Wir mieten Rikschas und/oder kleine Busse für die Exkursionen. Wir entwickeln Basis-Bildungsinformationen, die auf der Exkursion verteilt werden. Für die ergänzenden Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen werden externe Experten engagiert und Räume gemietet. Wir dokumentieren die Exkursionen anschaulich, ggfs. wieder filmisch, um für die Fortentwicklung motivierendes Material zu haben.

Das über die Crowdfunding-Kampagne gesammelte Geld für die Exkursionen geht NICHT an die nachhaltigen Projekte, die wir auf den Exkursionen vorstellen. Diese erhalten hoffentlich weitere Einnahmen durch die Exkursionen.

Wann wir das Projekt umsetzen

Die erste Exkursion fand Anfang Juli statt. Mindestens vier weitere Exkursionstermine sind derzeit geplant. Diese sollen sich bis in den Herbst hinein verteilen. Schließlich möchten wir spätestens im Dezember ein Fazit zusammen mit den beteiligten Exkursionszielen und TeilnehmerInnen der Exkursionen ziehen.

Weitere Links und Informationen

Basisinformationen zum Geld-Kompass-Netzwerk und zur nachhaltigen Geldanlage: http://www.delta21.de/informieren/beruf-finanzen/nachhaltige-geldanlage.html

Kurzbericht über die erste Exkursion im Juli 2018:
http://www.oekostadt.org/Finanzwege.html

Unterstützer

Anonym € 200
Berthold Musselmann € 200
Anonym € 100
Markus Duscha € 100
Petra Fiesel € 80
Anna-Birga Ostendorf € 55
Anonym € 50
Bernd Kremer € 50
Anonym € 30
Anonym € 25

Einen Kommentar schreiben

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.